[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: Computer-Meisterbrief



On 28 Feb 98 at 17:52, PILCH Hartmut wrote:

> Geht Galls Kritik am Kammersystem weit ueber das hinaus, was ich aus
> meiner Erfahrung beschrieben habe?

Um Missverstaendnisse zu vermeiden: Gall schreibt Sozialgeschichte
und hat keine Kampfschrift fuer oder gegen das Zuftwesen verfasst.
Rueckschluesse auf die heutige Deregulierungsdebatte muss der Leser
schon selbst ziehen.

> Ich stimme dieser ideologischen Gegenueberstellung nicht zu.  Das
> ist zu billig.

Wenn ich zwei "Pole" erwaehne, soll das nicht heissen, dass es nicht
auch Graustufen dazwischen gibt.

> Die USA haben ein grosses Land mit unerschoepften Ressourcen.  Sie
> koennen sich Freiheits- und Marktwirtschaftsgeschwaetz leisten.

Freiheitsgeschwaetz ?? Was, bitteschoen, ist denn dieses? Die Rede
von der "Zivilisierung" des Kapitalismus hoert sich ja ganz nett an,
aber woher sollen die Festlegungen kommen, die dazu erforderlich
sind? Was dem einen sinnvoll deucht, kommt dem anderen unsinnig und
gefaehrlich vor. Woher soll da eine Autoritaet kommen, hier zu
entscheiden?

> Deutschland hat nur die Macht gebildeter intelligenter Koepfe.

Ich glaube, mit Verlaub gesagt, dass es auch ausserhalb der
Bundesrepublik Deutschland gebildete und intelligente Koepfe gibt.

> Es ist lebenswichtig, dass wir uns hier von den USA absetzen und nicht
> Parolen glauben schenken, der "rheinische Kapitalismus" habe ausgedient
> und muesse nun dem angelsaechsichen Platz machen.

Wenn ein Land zu benennen waere, in dem es einflu▀reiche Kraefte gibt, die
versuchen, einem kapitalistischen System eine starre Werteordnung
ueberzustuelpen, dann waere wohl auf die USA zu zeigen. Ich erinnere hier
nur an die Trend-Bewegung der "Kommunitaristen", deren politischer
Einfluss in den USA, aber auch in Europa (z.B. Tony Blair, Rudolf Scharping
u.a.) hier noch nicht angemessen gewuerdigt worden ist. Fuer mich hat diese
Kommunitaristen-Bewegung immer einen leicht totalitaeren Touch, und
ich frage mich mittlerweile, ob man zum Verstaendnis der Kryptodebatte und
des Lauschangriffes nicht auch auf diese Theorien rekurrieren muesste.
Insofern meine ich, dass in der Tat nicht nur im Hinblick auf die
zu befuerchtende Verzunftung der EDV-Branche eine groessere Liberalismusdebatte
anstehen muesste.

Eine Uebersicht von Detmar Doering findet sich z.B. unter:

http://www.der-markt.com/fm/themen/liberalismus_und_kommunitarismus.htm

Ein Definitionsversuch unter

  http://www.hfs-esslingen.de/~wahl/text/komm1.htm

Und auch interessant:

  http://www.wienerjournal.at/GESELL09.HTM

Axel H. Horns