[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: Anti-Spam-Kampagne



Your  (Wau Holland <wau@ccc.de>) mail on Tue, 2 Mar 1999 19:53:48 +0100:

>On Tue, Mar 02, 1999 at 01:21:30PM +0000, Oliver Gassner wrote:
>> Your  (lutz@taranis.iks-jena.de (Lutz Donnerhacke)) mail on 2 Mar 1999
>...
>> >>versehentlich mehrfach schicken.)
>> >>Oder ein freundlicher (ggf. sehr kurzer) Anruf? Oder zwei Anrufe? Oder
>> >>zur Sicherheit...
>> >
>> >Das ist das gleiche Niveau.
>> 
>> Hm, sehe ich nicht so.
>
>Das sehe ich _doch_ so (...Beginn eines ultralangen JaNeinThreads...)
>
>AT: Auge-um-Auge, Bit-um-Bit. NT-Innovation: Institut der Verzeihung.
>
>_Wenn_ es moeglich waere, Lernimpulse auszuloesen durch "erschoepfende"
>und allumfassende Antworten, _dann_ koennte es sinnvoll sein.

Oh, sorry.

Rache war nicht mein Zie, aus wenn es so klingt.

Die Argumente warum man es nicht machen soll sind auch den Spammern
bekannt.

Auf den Spam auf einem anderen, fuer den Spammer wichtigen
Kommunikationskanal antworten _ist_ Information/Argumentation. 
Es erzeugt Verstaendnis.

Es spricht sich rum, dass man 'das' nicht tut. (Spammer brauchen
Auftraggeber (jaja:) wenn sie nicht fuer die Spamsoft selbst werben.)

Vieleicht ist das zu sarkastisch und deswegen der falsche Weg, aber
zurecht_labern_ wird man geldgirige Kriminelle IMO nicht.

OG
-- 
"Vom Wahrsagen lt es sichs wohl leben in der Welt,
aber nicht vom Wahrheit sagen."        --Lichtenberg
Link me,         Literatur am Draht --> http://www.carpe.com/lit/
I'm a Klick!     Homepage     --> http://www.carpe.com/